Tarifvertrag gebäudereinigung azubi

Die deutliche Zunahme der Mitarbeiterzahlen und die digitale Transformation verändern die Zusammenarbeit entscheidend. Die bereits 2017 gestartete Initiative zur Stärkung der Unternehmenskultur von Porsche wird daher kontinuierlich ausgebaut. Dadurch wurde der Porsche-Code im Berichtsjahr in den relevanten HR-Prozessen wie Recruiting, Personalentwicklung und Zielvereinbarung verankert. Ausstoß war die erste Welle von Führungslaboren, bei der 1.500 Führungskräfte – vom Vorarbeiter bis zu den Vorstandsmitgliedern – an 1,5-tägigen Workshops teilnahmen, um ein gemeinsames Führungsverständnis auf Basis des Porsche-Codes zu entwickeln. Die zweite Welle zielt auf das individuelle Führungsverhalten ab und befindet sich bereits in der Planungsphase. Im Reinigungsbereich gelten für Vertragsübertragungen nach Artikel 38 des CA-Reinigungs- und Fensterreinigungssektors besondere arbeitsrechtliche Vorschriften. Eine Reinigungsfirma, die nach der Neuausschreibung ein Objekt erwirbt, ist verpflichtet, den Mitarbeitern des erfolglosen Reinigungsunternehmens unter bestimmten Voraussetzungen einen Arbeitsvertrag anzubieten. In der Praxis kommt es sehr häufig zu Problemen oder (rechtlichen) Diskussionen über solche Vertragsübergangsvereinbarungen auf der Grundlage von Artikel 38 des Tarifvertrags. Manchmal führt dies sogar zu Lohn- und Schadenersatzansprüchen, die durch den RAS-Streitausschuss oder das Gericht erkämpft werden. Als Experte für Arbeitsrecht im Reinigungssektor werden wir oft mit solchen Situationen dargestellt, und wir sind in dieser Angelegenheit gut informiert.

Wir haben diesen Vertragstransfer-Helpdesk eingerichtet, um Reinigungsfirmen in diesem Bereich noch besser zu unterstützen. Darüber hinaus können Kunden von Reinigungsunternehmen diesen Helpdesk nutzen, da sie oft von den Folgen von Artikel 38 der CA betroffen sind. Nach Ihrer Zustimmung werden wir mit der Bearbeitung Ihrer Anfrage beginnen und Sie möglicherweise um weitere Details bitten. Standardmäßig senden wir Ihnen innerhalb von 3 Werktagen unsere Beratung oder eine Antwort auf Ihre Frage per E-Mail zu. Im Notfall kann eine kürzere Frist vereinbart werden. Das Wachstum des Unternehmens stellt Porsche vor große Herausforderungen, die nur gemeistert werden können, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Damit ist die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, seinen Gremien und der IG Metall ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor. Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen bilden die stabile Grundlage für den langfristigen Erfolg von Porsche und kommen Mitarbeitern und Aktionären gleichermaßen zugute. Die Gewährleistung messbarer und verbindlicher Chancengleichheit ist ein fester Bestandteil der Zielvereinbarungen, die individuell mit allen Führungskräften geschlossen werden.